Ferienlager St. Marien 2017 in Drangstedt - Lager-Live-Ticker

 

Sonntag, 13.08.:

10:00 Uhr: Abfaaaahrt! Endlich beginnt die schönste Zeit des Jahres wieder! Karneval!? NEIIIIN! Lager natürlich!! Sie haben gerade einen kurzen Schrecken bekommen? "HEUTE SCHON? ICH DACHTE DAS FERIENLAGER BEGINNT ERST MORGEN! MEIN KIND IST NOCH ZU HAUSE!!" Keine Sorge ... dieser Programmpunkt gilt nur für ein paar Betreuer, die in Drangstedt schon mal Alles aufbauen und vorbereiten! Glück gehabt ;)

Montag, 14.08.:

11:56 Uhr: Ich glaube das Chaos ist ausgebrochen.... Bis eben war noch alles super aufgeräumt, friedlich, nahezu ruhig .. Was mag diesen Zustand geändert haben? Hmmm...

12:20 Uhr: Jedem Kind wird ein völlig privater Packesel zugeteilt. Dieser darf selbstverständlich nach Belieben herumkommandiert werden. Hauptsache die Koffer und Taschen gelangen irgendwie aus dem Chaos nach oben und in die Blockhütte!!

12:51 Uhr: Nahezu reibungslos wurden alle Zimmer bezogen, die Koffer ausgepackt und die Betten bezogen :) Höchste Zeit die hungrigen Mäuler der Packesel zu stopfen! Na okaaaay - vielleicht lassen die ja auch noch etwas für die Kinder übrig! Ein erfahrenes Lagerkind weiß natürlich bereits was es heute zum Mittagessen gibt! Wie jedes Jahr: Nudeln & Bolognese! Die Tradition durfte natürlich auch in diesem Jahr nicht gebrochen werden! Insofern: GUTEEEEEEEN?? AAA-PPEEE-TIIIIT!!!

15:00 Uhr: Wie jetzt? Der Packesel hat auch einen Namen? Und er kann ja sprechen... Die Betreuer stellen sich vor, es gibt einen kurzen Überblick über die Lagerregeln sowie eine Führung über das gesamte Gelände. Das gesamte Gelände? Dazu gehört natürlich auch der hauseigene Pool! Und was bietet sich besser an als den präsentierenden Betreuer einfach in den Pool zu schubsen? Prinzipiell ja eine super Idee die Tradition der letzten Jahre fortzuführen ... aaaaaber ... ich war der Präsentierende :(

15:40 Uhr: Höchste Zeit für ein bisschen Action mit "Knubbelball" und einigen weiteren Aufwärmspielen.

16:15 Uhr: Die Sonne brennt, Karibikfeeling bricht aus, Justin beginnt mit der Suche nach seiner Baywatch-Badehose - was liegt da näher als das schöne Wetter für einen Gang zum Pool zu nutzen?

19:00 Uhr: Wer sich selbst zu den Experten zählen kann, die schon im Voraus wussten, dass es heute Nudeln mit Bolognese zum Essen gibt, der kannte wahrscheinlich auch bereits im Voraus unser heutiges Abendprogramm! Jetzt ist es Zeit für "Hol den Schronz"! Wer holt den Betreuern am schnellsten eine Zahnbürste, ein selbstgemaltes Bild mit einem Betreuern neben einem Hamster, etwas zum Lesen, (3+2) - (7-4) Taschentücher, die jüngste Betreuerin oder angezogene mit poolwasser durchtränkte Kleidung? Jetzt ist Geschwindigkeit gefragt!

22:37 Uhr: Wer hätte das gedacht? Selbstverständlich leicht verspätet gehen nun auch die älteren Kinder (die jüngeren waren vor 30 Minuten definitiv auch nicht besser) ins Bett und das Lager versinkt langsam im Schlaf....

Dienstag, 15.08.:

00:00 Uhr: Und das war es dann auch schon wieder mit dem Schlaf - auf dem Mädelsflur ist Chaos ausgebrochen! Singende Kinder, trompetenspielende Betreuer .. Das kann ja nur heißen, dass es wieder ein Geburtstagskind gibt! Alles Gute an Anjouli!

08:30 Uhr: Als Geburtstagskind gibt es natürlich auch einen Kuchen! Selbstverständlich zum Frühstück - wann auch sonst?

10:10 Uhr: Wenn aus den jüngsten Mädels plötzlich mächtige Generäle und Majore werden und sich die coolsten Jungs in hinterlistige Spioninnen verwandeln - dann ist es wieder höchste Zeit das seit Jahrzehnten meistgefragteste Gesellschaftsspiel in der Gelände-Version auszutragen! Zeit für GELÄNDE-STRATEGO!

15:14 Uhr: Er rutscht und rutscht und rutscht .. nur noch wenige Zentimeter fehlen zu den Pins .. uuuuuuund STRIIIIKEEEEE! Alle Pins umgerutscht! Das gute Wetter muss weiterhin ausgenutzt werden! Und wie ginge das besser als mit einer Wasserolympiade? Neben Bowling-Rutschen gibt es natürlich noch viele weitere nasse Stationen wie zum Beispiel Wasserbomben-Weitschuss, Pool-Staffelschwimmen, Kerzenlöschen und Wasserbomben-Wurf! Da kommt kein Kind trocken raus..

17:17 Uhr: Jonas Reckermann hat angerufen! Er würde gerne alle Betreuer mit in sein Volleyball-Team aufnehmen! Nein, hat er natürlich nicht - die Betreuer waren selbstverständlich viel zu schlecht. Für eine schöne spontane Partie gegen die Kinder hat es trotzdem gereicht :)

20:00 Uhr: Nächtelang haben die Betreuer in den letzten Wochen nahezu unendliche Umfragen geführt und ausgewertet. Tausende Personen wurden befragt. Und das Alles für das Spiel des heutigen Abends: "Pointless". "Welche Automarken kennen Sie?", "Was sehen Sie auf dem Bild?", "Was wäre der perfekte Ort für das erste Date?". Alle Ergebnisse wurden ausgewertet und die sieben häufigsten Antworten sortiert aufgelistet. Ziel ist es die seltenste Antwort auf die Frage zu finden! Aaaaber: Sie muss unter den sieben Antworten gelistet sein. "Hmm, ist jetzt Toyota oder Ford unbekannter?", "Ist das ein ehemaliger Betreuer auf dem Bild oder doch eher ein Pirat?" ... Aber mal eine ganz andere Frage: "Ein Date im Speisesaal von Drangstedt wäre schon super, oder?"

22:27 Uhr: Also wer um diese Uhrzeit noch Doppelkopf und Wizard spielt .... der ist doch sicherlich um 22:30 Uhr pünktlich umgezogen und mit geputzten Zähnen im Bett, oder? Nicht? Ich glaube auch nicht ...

 

Mittwoch, 16.08.:

08:30 Uhr: Ohhh Mist! Vor 30 Minuten war Weckdienst - und in wenigen Sekunden sind wir zu spät zum Frühstück! Und das als gesamtes Betreuerzimmer ... Was sind das denn für Vorbilder? Irgendwie waren trotzdem alle Kinder pünktlich unten. Den Weckdienst scheint die strahlende Sonne übernommen zu haben :) Danke für die Unterstützung!!

09:13 Uhr: Fotoshooting!! Das Ferienlager St. Marien setzt modische Trends! Diesen Sommer sehr zu empfehlen: kariert! Ob klein oder groß, blau-weiß, rot-weiß oder komplett bunt ist dabei vollkommen irrelevant! Hauptsache kariert! Denn heute ist unser erster Mottotag :)

Mottotag "kariert"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10:13 Uhr: Erst kommt der zu spät zum Frühstück und jetzt zuckt er auch noch so komisch.. Sieht fast aus wie ein Erdmännchen. Eeeexakt! Richtig geraten - dafür gibt's eine Unterschrift! Heute müssen die Kinder die Betreuer über den Platz jagen, aus den Bewegungen Tiere erkennen und dadurch Unterschriften sammeln! Nur ein Tier ist irgendwie seltsam. Ist es ein boxendes Känguru? Nein! Das ist unser Himbeer-Johnny - die geheime Premiumfigur des Spiels! Und dann gibt es natürlich noch die drei Unterschriften raubenden Werwölfe von denen man sich unter keinen Umständen fangen lassen sollte ...

14:55 Uhr: Die Betreuer schleppen drei riesige Kartons auf den Platz, die Lautsprecher feuern "Heart of Courage" über den Platz und erzeugen eine dramatische Spannung im Betreuerteam..

15:02 Uhr: Das erste Kind meint einen Luftballon in einem der Kartons erahnen zu können .. nun schlägt auch die Spannung auf die Kinder über! SPIELEN WIR ETWA DAS BALLONSPIEL??!!! Riiiichtig! Wer die letzten Tage noch nicht ausgelastet war kommt jetzt voll auf seine Kosten! Jedes Kind wird von acht Betreuern über den Platz gehetzt! Nur die Schnellsten, die Geschicktesten und die Ausdauerndsten haben eine Chance den Luftballon bis ans andere Ende des Platzes zu retten ohne das ein Betreuer ihn persönlich zum Platzen bringt!

Ballonspiel Jan und Matthias

19:00 Uhr: Endlich gibt's Essen - dank des guten Wetters wird das spontan nach draußen verlegt! Direkt im Anschluss kann der sportintensive Tag beim Lagerfeuer ausgeklungen werden lassen! Die Küche wertet in der Zeit die heutigen Lebensmittelverbräuche aus - warum? Na weil der gesamte Kühlschrank leer ist! Hier eine kurze Übersicht für heute: 80 Brötchen, 2 Brote, 4 Packungen Cornflakes, 70 Liter Milch, 3 Liter Kaffee, etliche Packungen Aufschnitt, Käse, Nutella und Marmelade, 20 Kilo Kartoffeln, 10 Kilo des schwedischen Nationalfleisches (Köttbullar), 3 Liter Apfelmus, 8 Liter Vanille- und Schokopudding, 1,5 Liter Vanillesoße, 100 mit Käse überbackene Schnitten, 108 Stück Pizza, 50 Kartoffelbällchen, 10 Liter Milchreis und der Rest von Bolognese und Nudelsalat der vergangenen Tage...
Ja, ruhig nochmal den vorherigen Satz lesen - nur der heutige Verbrauch!! ;) Aber Ihr Kind ist selbstverständlich nicht soooo gefräßig - das sind sicher nur die anderen ;)

 

Donnerstag, 17.08.:

09:11 Uhr: Nach dem wie immer hervorragend zubereiteten Frühstück kann nun gut gestärkt der erste Ausflug gestartet werden! Für die jüngeren Kids bedeutet das: Auf ins Schwimmbad! Die älteren fahren Kanu auf der Jade - aber auch da ist es sicherlich angebracht eine Badehose einzupacken ;)

10:03 Uhr: Wir starten direkt mit einer kurzen Sicherheitseinweisung. Denn auch gute Schwimmer müssen eine Schwimmweste tragen! Und das ist auch sinnvoll - denn das Betreuerteam ist ambitioniert diese zum Einsatz zu bringen und hat sich schon das erste Boot ausgeguckt, das zum Kentern gebracht werden soll! Aber vorher gibt es noch einen kurzen Überblick über die Natur und die Tiere rund um die Jade. Zum Glück ekelt sich die Bisamratte vor den Kindern ;) Das gesamte erlernte Wissen wird selbstverständlich im Anschluss an die Kanutour in einem schriftlichen Test überprüft!

10:40 Uhr: Nun ist auch endlich der Bus am Schwimmbad eingetroffen. Also schnell umziehen und ab ins Wasser! Und dann gibt es da ja noch die Speedrutsche! Wer schafft es den Zeitrekord von Betreuer Felix zu knacken?

13:03 Uhr: Rutschen ist soooo anstrengend ... daher gibt's zur Stärkung natürlich erstmal eine Pommes! Quasi zeitgleich beginnt nun auch der vollkommen durchnässte Kanutrupp mit der Pause! Durchnässt? Wie konnte das denn passieren? Selbst Schuld wenn man die Betreuer nass macht ... Das gibt's natürlich doppelt und dreifach zurück!

18:15 Uhr: Für einige Kinder dürfte dies dann heute schon die zweite Pommes sein .. so ungesund möchten sich die Kinder natürlich nur ungern ernähren und greifen gezielt auf die grüne Alternative (Salat) zurück.

20:15 Uhr: PRIME TIME! Da ist es natürlich angebracht die angesagte Fernsehshow "Gefragt - Gejagt" zu imitieren. Wie viele Fragen können in der kurzen Zeit beantwortet werden? Und hieß das BUNDESLAND, in dem Florian Silbereisen geboren wurde, tatsächlich Österreich?

 

Freitag, 18.08.:

09:00 Uhr: Am fünften Tag wird es dann auch langsam mal Zeit den Zimmerboden wieder freizulegen ... AUFRÄUMEN!

11:05 Uhr: "Ich bin Pascal und bin schooooon viiieeer Jahre alt!" - "Stimmt doch gaaaar nicht!"  - "Wooooohl" - "Du kannst ja noch nicht mal essen! Dein ganzes Gesicht ist voll mit Pudding!" - "Jetzt konzentrieeer dich! Wir müssen den Kindern noch dieses Dingsda erklären!" - "Okeee du blöde Kuh .. aaalsooo manchmal seeh ich das im Fernsehen .." - "Ich hab das auch mal gespielt aber das tut voll auaaa" - "Aber wenn man trifft ist das suuuupeeer!" Das gesuchte Wort, das von den vierjährigen Betreuern so wunderbar beschrieben wird lautet übrigens "Fußball".

15:00 Uhr: So, jetzt reicht's auch! Wir sind ja nicht zum Spaß hier! Schließlich haben wir ja noch einen Bildungsauftrag zu erfüllen und die Kinder von heute zu den Ingenieuren von morgen zu machen. Daher heißt es jetzt: Eiertransport-WM! Jede Gruppe bekommt einen Satz von Materialien zugeordnet. Mit diesem muss ein Konstrukt gebastelt werden, dass dem Ei einen sicheren Transport aus dem Fenster ermöglicht. Aber selbst die besten Ideen kommen in der freien Wirtschaft ohne ein gutes Marketing nicht zur Geltung - also auch noch ein bisschen PR für das eigene Produkt betreiben! Welches Produkt besteht den Test? Eher der "ultimative Speed-Eiomator" oder der "La Bombaloon"? Oder doch eher das "Dumbo-Mobil"?

16:47 Uhr: Das erste Ei ist abgestürzt :( Hoffentlich schafft es das nächste ...

19:53 Uhr: Die Musikanlage wird aufgedreht, die Lichtanalage läuft warm, der Speisesaal wird von den Tischen befreit und die Spülgruppe saugt noch die letzten Essensreste von der Tanzfläche. Den gleich heißt es: DISCO, DISCO, PARTY, PARTY!

20:13 Uhr: Alohahea healoahea - die Tanzfläche rudert!

Alohahe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 19.08.:

10:00 Uhr: Für den heutigen Morgen wird das Programm gesplittet. Wer möchte Wandern? Wer möchte Tanzen, Fußball oder Wikingerschach spielen? Wer möchte lieber beim Yoga entspannen und wer ist so mutig die Überraschungs-AG zu wählen? Nicht selten war die Überraschungs-AG in den letzten Jahren eher mit negativen Überraschungen behaftet...die Mutigsten wurden dieses Jahr mit "Plätzchen backen" belohnt!

15:00 Uhr: Wer möchte nicht ein Mal seinen Betreuer durch den Wald jagen? Jetzt haben die Kinder die einzigartige Gelegenheit! Denn die Betreuer haben sich mit Puzzleteilen im Wald versteckt. Aber den Betreuer zu finden und zu fangen ist natürlich viiieeel zu einfach! Da wird besser noch eine Frage beantwortet! Besonders ärgerlich natürlich wenn man den Betreuer über fünf Minuten gehetzt hat, um dann nicht zu wissen wer die jüngste Betreuerin ist :( Fast so ärgerlich wie mühsam auf einen Baum zu klettern auf dem ein Betreuer ohne Puzzleteil sitzt! Aber so macht es halt am meisten Spaß ;) Und dann gibt es noch die Köngisdisziplin: Findet den Christian (selbst auf dem Bild kaum zu erkennen)!

Christian Puzzlespiel

18:22 Uhr: Wir bekommen Betreuer-Besuch, Mirijam als weitere Betreuerin sowie Verstärkung für das Küchenteam! Zusätzlich zu Andrea, Jutta und Doris wird heute auch von Klaus, Christa und Anna gekocht!

18:30 Uhr: Immer nur Regeln, immer nur Aufräumen, immer blöde Spiele und immer viel zu gut gelaunt ... da kann man natürlich verstehen wenn man nach einer Woche mehr als genug von seinem Betreuer hat! Dann wollen wir mal nicht so sein: Tschüss, wir gehen! Denn heute ist BETREUER-FREIER-ABEND!! Die Betreuung übernimmt heute der Besuch :) Und um den Abend richtig genießen zu können gibt's direkt zu Beginn Hamburger mit Pommes!

20:00 Uhr: Unser gut vorbereiteter Besuch hat selbstverständlich ein Spiel mitgebracht! Welches? Wissen wir nicht! Warum auch? Wir haben ja frei! Aber für Sie erkundigen wir uns natürlich gerne! Es wird "Dixit". Hierbei muss man aus einem Set von vorgegebenen Bildern ein Bild aussuchen, das möglichst treffend für ein bestimmtes Themengebiet ist. Und natürlich achtet auch unser Besuch auf die Förderung und das Training pädagogischer Werte: Dies sind hier vor allem Kreativität und das richtige strategische Kalkül gegenüber der anderen Spielgruppen.

 

Sonntag, 20.08.:

08:00 Uhr: Es ist ruhig.

08:15 Uhr: Es ist immer noch ruhig.

08:30 Uhr: Es ist immer noch ruhig.

09:00 Uhr: Habe ich mein Frühstück verpasst? Nein! Denn heute ist traditionsgemäß Gammelmorgen! Jedes Kind darf so lange schlafen wie es möchte! Der morgendliche Weckdienst um 08:00 Uhr entfällt! Statt Frühstück und Mittagessen wird heute gebruncht - mit Rührei, Croissants, Würstchen, Brötchen, Salat und jeder Menge vom feinsten Aufschnitt! Kurzum: Ein traumhafter Morgen!

13:00 Uhr: Nun aber genug gefaulenzt! Zeit zum Toben! Und das geht natürlich am Besten mit einer Runde "Brennball"!

15:15 Uhr: Irgendwie hat uns das gestern echt super gefallen. Einfach mal Nichts tun. Und irgendwie sind uns keine vernünftigen Argumente dafür eingefallen, nicht einfach nochmal frei zu machen! Diesmal hätte aber zusätzlich auch gerne der Besuch frei. Diese ganze Spielevorbereitung für einen Tag muss schon echt stressig gewesen sein. Also warum nicht einfach mal die Kinder zur Arbeit animieren. Der nächste Stationslauf wird einfach mal von den Kindern vorbereitet! Weiter geht's mit der Vorbereitung von "Ralley-verkehrt"! Die eigentliche Ralley wird dann in den nächsten Tagen ausgetragen...

17:12 Uhr: In den letzten Tagen scheint Hochbetrieb auf den Straßen von Drangstedt zu herrschen! Neben der gestrigen Anreise reist gerade eine weitere Betreuerin an: Marie! Außerdem ist unser Pastor mit an Bord. Leider verlässt uns nun auch das Team unserer drei Kochmuttis der letzen Woche: Doris, Andrea und Jutta reisen ab! Also ein letztes Mal Zeit für ein hochverdientes: "Ein Lob auf die Küche, der Küche ein Lob ein Lob, ein Lob auf die Küche, der Küche ein Loooob!!!!" Vielen Dank für den immensen Einsatz rund um die Verpflegung des gesamten Lagers und die Unterstützung des Betreuer-Teams!!!

20:00 Uhr: Jetzt ist Einschätzungsvermögen gefragt. Das nächste Spiel heißt "Tut er's oder tut er's nicht?". Die Kinder erhalten eine Aufgabe und die dazugehörige Spielgruppe muss einschätzen, ob das Kind diese Aufgabe erfolgreich bewältigt. Die ersten Runden scheinen dabei vollständig im Licht von "Beauty" zu stehen. Neben einer Haarkur aus frisch auf dem Kopf zerschlagenen Eiern gibt es natürlich noch die Möglichkeit auf eine schöne Gesichtsmaske. Aus Senf.... Nicht überzeugt? Die Kinder auch nicht! Dafür kann man sich dann ja im Anschluss noch bei einer schönen Mahlzeit vom in Teilzeit eingesetzten Küchen-Praktikanten Justin stärken. Aber möchte man das wirklich? Der Praktikant ist schließlich noch nicht so erprobt .. und so gibt es leider ausgehöhlte Brötchen bei denen unter einer Scheibe mit Zimt beschütteten Käse noch Knoblauch, Kakao-Pulver und Senf zu finden sind. Also: tut er's oder tut er's nicht? Sie dachten die drei Bisse schafft keiner? Dann kennen Sie Ihre Kinder schlecht! So eine Praktikanten-Kreation kann man ja schließlich auch einfach mal komplett aufessen. Es soll ja nichts weggeschmissen werden! Und Regen hatten wir ja heute auch genug... größter Respekt für diesen aufopferungsvollen Einsatz aus dem Betreuer-Team ist da schon sicher!

 

Montag, 21.08.:

08:30 Uhr: Von Paparazzis verfolgt stürmt Lady Gaga zum Frühstück.

08:32 Uhr: Die Mädels kreischen wie verrückt - denn nun kommt auch Justin Ricken äh Bieber hinzu!

08:33 Uhr: Christian kommt hereingerollt - als roter Teppich ... nun wird vermutlich auch den letzten klar: Der heutige Tag steht im Zeichen der Promis! Heute ist der Hollywood-Mottotag!

10:00 Uhr: Wie es sich für einen guten Abend unter Promis gehört sind wir heute Abend alle auf der Oskarverleihung und bei "Wetten, dass ..." eingeladen worden! Da dürfen selbstverständlich unterhaltsame Wetten nicht fehlen. Letzte Chance also bei Justin Rick.. äh Bieber positiv mit einer kreativen und beeindruckenden Wette aufzufallen. Diese wird seit Bekanntgabe der Gästeliste natürlich umso eifriger ausgearbeitet ...

11:30 Uhr: Neben der Party und Glamour gehören selbstverständlich auch besinnliche Momente zum Alltag eines Promis. Daher geht's nun weiter mit einem Gottesdienst - und dieser steht ganz im Zeichen von Hollywood! Nun ist es an der Zeit sich Gedanken zu machen wieso alle Kinder und Betreuer "Stars und Sternchen" sind.

15:30 Uhr: "Meine sehr vereehrten Damen und Herren, ich heiße nicht nur Thomas Gottschalk sondern Sie auch herzlich Willkommen zum heutigen Abend bei "Wetten, dass ...". Bitte begrüßen Sie mit mir zusammen unter tosendem Applaus meine vereehrte Co-Moderatorin Micheeeellleeeee Huuunziiigeeeer! Bevor wir mit den Wetten sowie der Oskarverleihung beginnen können müssen wir Ihnen allerdings noch von einigen Unannehmlichkeiten berichten und Sie um Unterstützung bitten. Leider haben aktuell alle Promis schlechte Laune! Außerdem muss ich mir eingestehen, dass ich die Umschläge mit den diesjährigen Preisträgern verloren habe. Zudem blättert die Farbe der Oskars langsam ab und in einem derartig schlechten Zustand können wir keinem Promi zumuten die Oskars in Empfang zu nehmen. Zu allem Unglück hat sich auch meine vereehrte Kollegin Helene Fischer, die mich wirklich tatkräftig bei der Vorbereitung des heutigen Abends unterstützt hat, vertan. Sie hat einen grünen statt einen roten Teppich bestellt.... Vielleicht kriegen wir es ja gemeinsam hin die Oskarverleihung sowie den heutigen Abend zu retten?" Selbstverständlich und voller Engagement bieten die Kinder ihre Untestützung an. Klar - sie wissen ja auch noch nicht, dass der Teppich zudem verflust ist, für die Restaurierung der Oskars goldene Farbe sowie Pinsel benötigt werden (die aber leider kaputt sind und so ein Handwerker ist heute echt schwierig zu finden) und zudem zur Steigerung der Laune der Promis eine selbstaufgenommene Schlager-CD sowie Glitzer benötigt werden. Zum Glück unterstützen die Promis gerne - allerdings nicht ohne Eigeninteresse - bspw. hätte Pietro Lombardi für die Aushändigung seiner beliebten Flusenrolle zur Rettung des grünen (oder doch eher roten) Teppichs gerne ein Bild von seinem Sohn. Denn die Hauptsache ist schließlich, dass es Alessio gut geht .. das Ganze Unterfangen stellt sich irgendwie als ziemlich verstrickt raus... zu allem Unglück sind die Promis nur zur Hilfe bereit wenn nicht gerade die Paparazzi in der Nähe sind. Denn die sind immer sooo aufdringlich!! Anlässlich des heutigen Abends sind diese natürlich zu Hauf unterwegs! Aber vielleicht hat es ja einer der Paparazzi geschafft ein Foto von Alessio zu schießen? Wer weiß das schon...

20:15 Uhr: Schon wieder PRIME TIME! Die Kinder konnten die Oskarverleihung sowie "Wetten, dass..." erfolgreich retten! Daher können jetzt endlich die von den Kindern vorbereiteten Wetten präsentiert werden! Die Betreuer sind als Stars verkleidete Ehrengäste der Show und übernehmen selbstverständlich die Wettpatenschaft. Und wie das als Wettpate so ist muss man auch tippen, ob die Gruppe die Wette erfolgreich besteht! Können alle Mitglieder der Gruppe nur durch Händefühlen erraten werden? Was sagt der Promi dazu? Falsch getippt? Dann ab in den Pool...

21:54 Uhr: Alle falsch liegenden Wettpaten müssen zur Strafe in den Pool .. ich kann leider bestätigen, dass der um diese Uhrzeit alles andere als warm ist ..

 

Dienstag, 22.08.:

00:00 Uhr: Schon wieder lautes Getöse auf dem Flur. Diesmal sogar mit ZWEI Trompeten und auch die Gitarre befindet sich wieder im Einsatz. Trotz ohrenbetäubenden Lärm schaffen wir es lediglich ein Kind in den Halbschlaf zu versetzen .. und ob sich das Geburtstagskind morgen an die nächtlichen Glückwünsche erinnert? Wage ich auch zu bezweifeln ...

09:30 Uhr: Heute steht noch einmal AUSSCHLAFEN auf dem Plan! Wenn man bedenkt, dass das Geburtstagszimmer nicht mal wach geworden ist, scheint das auch bitter nötig gewesen zu sein! Daher nutzen wir nun noch einmal die Chance dem wachen Geburtstagskind zu gratulieren! Alles gute Sebastian!

11:00 Uhr: Ausgeschlafen und trotzdem genervt? Kein Wunder! So ein Betreuer, der vor wenigen Minuten frisch zum Kind mutiert ist, kann schließlich ganz schön anstrengend sein! Denn jetzt heißt es "Ralley-verkehrt"! Die vorbereiteten Stationen der Kinder werden jetzt von den Betreuer-Teams durchlaufen - und die lassen erstmal das Kind in sich raushängen! "Wääääh, ist das eine Zecke? Nicht? Warum ist das dann so rot?", "Fahren wir heute in den Freizeitpark?", "Spielen wir noch Kampf um die Fahne?", "Hä wie versteh ich jetzt irgendwie nicht? Was passiert denn wenn der Ball runterfällt? Oh, das wolltest du gerade erklären? Tut mir richtig Leid dich unterbrochen zu haben!", "Oh, die Stationsmaterialien durften wir im Anschluss nicht mitnehmen?", "UNFAAIIIIR", "Waren wir bisher die beste Gruppe? Wie viele waren denn schon hier? Warum verratet ihr uns die Ergebnisse nicht?", "Feste Schuhe als Vorbereitung für das Spiel? Oh, hab ich jetzt irgendwie gar nicht so wirklich mitbekommen! Ich ziehe die dann jetzt mal spontan während der Erklärung des Spiels an und renne schon mal in mein Zimmer! Dann kannst du das ja einfach gleich nochmal für mich separat erklären! Nicht so begeistert von meiner Idee? Komisch ...", "Ich habe meinen Becher verloren...", ... so ich glaube das reicht mit den Phrasen .. sonst sitze ich morgen noch am Blog ..

20:00 Uhr: Der Beitrag "Schlag die Betreuer" wurde vom Administrator der Seite entfernt. Warum? Aus Gründen ...

 

Mittwoch, 23.08.,

06:45 Uhr: Erkenntnis des gestrigen Tages: Ein ausgeschlafenes Kind ist ein aufgedrehtes Kind! Ein aufgedrehtes Kind kann anstrengend sein. Schlafdefizitäre Kinder gefallen uns da natürlich deutlich besser! Deswegen wird heute um 06:45 Uhr geweckt.

10:24 Uhr: Soooo - wir können jetzt endlich rein! Worein? Natürlich in den HEIDE PARK!!! Vielleicht war das auch der echte Grund für die frühen Weckdienste? Man weiß es nicht .. heute heißt es: Wasserbahn, Geisterbahn, Achterbahn, Freefall, Top Spin, Breakdance, Ghostbuster-Bahn, Wasser-Rafting, Bobbahn und und und .. Auf die Kinder warten heute viele Attraktionen!

21:12 Uhr: Den heutigen Tag lassen wir entspannt bei einem Lagerfeuer ausklingen - und was gehört natürlich auch dazu? Richtig! Marshmallows!! Außerdem nutzen wir die Gelegenheit in einer gemütlichen Runde die letzten Tage zu reflektieren..

 

Donnerstag, 24.08.:

08:30 Uhr: Wir starten gemütlich mit einer Schatzsuche in den Tag ... die Wegweiser für die Schatzsuche muss man sich allerdings erkämpfen!

13:00 Uhr: Heute ist GALAABEND! Dafür muss natürlich einiges vorbereitet werden - und das geschieht jetzt in den AG's! Von der Buffet-AG über die Deko- und Programm-AG bis hin zur Tanz-AG ist alles dabei! Nur was hat es mit der geheimen Poolreinigungs-AG auf sich? Vielleicht klärt sich das ja später auf?

18:00 Uhr: Der rote Teppich wurde ausgerollt, die Disney-Stars stehen für die Fotos bereit und das traumhafte Essen wurde mit Unterstützung der Buffet-AG bereits angerichet! Also - warum noch warten? Aber wer geht als erstes zum Buffet? Dafür hat sich unsere Programm-AG ein spannendes Quiz überlegt!

19:15 Uhr: "Ein Looob auf die Küche, der Küche ein Lob, ein Lob ..." Kurz um: Es war fantastisch! Und dafür kann man auch mal singen! Im Anschluss geht's weiter mit dem vorbereiteten Programm!

20:50 Uhr: "Alohahea healohaheja ..." Das Lager rudert schon wieder! Die Party beginnt! Und da darf der stumme Jubel selbstverständlich nicht fehlen!

23:00 Uhr: Die zahlreichen Partygäste gehen vollkommen erschöpft ins Bett ...

 

Freitag, 25.08.:

00:00 Uhr: ... und bleiben da nicht allzu lange liegen. Denn heute ist schon wieder Geburtstag! Und der wird natürlich wieder unter tosendem Lärm besungen!

00:40 Uhr: Heute gehen wir Wandern!! Wie jetzt? Ja klar! Die blubbernden Tümpel, die Holzhacker, die alten Gemäuer im blutroten umnebelten Licht sowie die mit Kerzen ausgeleuchteten Altare (unter denen manchmal auch Leute nach den Beinen greifen) sind zu keiner Zeit schöner als um 00:40 Uhr! Ein Glück, dass heute Neumond ist! Das macht so eine Nachtwanderung nochmal einiges spektakulärer! Bei der Dunkelheit kann man sich nämlich fantastisch auf den Weg setzen und wird trotzdem erst in letzter Sekunde von den Kindern entdeckt!

01:00 Uhr: Auaaaa - das ganze Gekreische schmerzt langsam in den Ohren.

02:11 Uhr: Ahh, da sind ja auch noch die ältesten Jungs unter den Erschreckenden dabei! Hat das etwa irgendeinen Zusammenhang mit der Poolreinigungs-AG?

10:00 Uhr: Da das im letzten Jahr so super ankam, spielen wir nun noch einmal Quidditch!

14:30 Uhr: Nun aber genug gezaubert - es wird Zeit zum Aufräumen! Denn das Lager nähert sich so langsam aber sicher dem Ende entgegen :(

19:00 Uhr: Scheinbar können auch die chaotischsten Zimmer innerhalb kürzester Zeit glänzen! Das muss man natürlich auch mal positiv erwähnen: Dieses Jahr lief das Aufräumen echt reibungslos! Als Entschädigung darf man nun etwas dreckig machen! Und was? Am liebsten unsere beiden jüngsten Neuzugänge im Betreuerkreis: Justus und Jannis! Die ältesten Mädchen haben dafür einiges im Rahmen der Überraschungs-AG vorbereitet! Ich möchte nicht tauschen ... mit keinen von beiden!!!

20:00 Uhr: Nun ist es Zeit Briefe zu schreiben! Jedes Kind und jeder Betreuer hat nun noch einmal die Möglichkeit allen Lagerteilnehmern positive Erinnerungen und Gedanken mit auf den Weg zu geben und die besten Lagererfahrungen schriftlich festzuhalten!

22:30 Uhr: Zum letzten Mal verfällt das Lager langsam aber sicher in einen tiefen Schlaf - nur ein Teil der Betreuer muss nochmal in den Pool (Wettschulden sind Ehrenschulden) ... diesmal war der Pool übrigens deutlich kälter als bei Wetten, dass ...

 

Samstag, 26.08.:

09:00 Uhr: Wir haben uns schon mal das Gelände für nächstes Jahr gesichert! Das nächste Lager beginnt am 29.07.2018 und endet am 10.08.2018! Ebenfalls in Drangstedt!

10:30 Uhr: Der Bus fährt ab! Bei der geplanten Ankunft um ca. 14 Uhr werden auch die Kirchenglocken läuten ... Vielen Dank auch in diesem Jahr an alle Leser, die die Geschehnisse im Lager aufmerksam verfolgt haben! Wir freuen uns schon auf das Nachtreffen am 08.10.2017 um 15:00 Uhr im Gemeindezentrum! Dort werden natürlich auch wieder die Foto-CD's verteilt! Vielen Dank an alle, die erneut ein so fantastisches Lager ermöglicht haben! Da freut man sich jetzt schon auf das nächste Jahr - mein 6. Betreuerjahr ...

Viele Grüße

 

Leon Stapper

 

+++++++++++EILMELDUNG++++++++++++++++++

Künftige Pakete, Briefe und Postkarten bitte an folgende Adresse:

Am Wurster Weg 1

27624 Geestland

Die Adresse der Unterkunft lautet auf Grund einer Adressänderung NICHT mehr "Waldweg 1" und das elektronische System der Post hat ansonsten Schwierigkeiten die Pakete zuzuordnen!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++