Die St. Marien Gemeinde

Marien KircheOsnabrücker Straße 333

Die Kirche St. Mariä-Himmelfahrt wurde 1950/52 im neuromanischen Stil von Architekt H. Klostermann, Rheine, erbaut.

1944 war eine Notkirche für den Sonntagsgottesdienst für den östlichen Teil der Antonius-Pfarrei erstellt worden. Das Kruzifix der Kirche, um 1370/80 geschaffen, stammt aus Süddeutschland. Die Kreuzwegstationen schuf der Bildhauer Josef Krautwald 1953. Tabernakel, Taufbrunnen und Osterleuchter wurden in Bronze von Reinhard Schröder 1967 gefertigt. Die Entwürfe der Fenster stammen vom Künstler Ludwig Baur 1966. Bei der Chorraumgestaltung 1990 erwarb die Gemeinde eine Marienfigur mit dem segnenden Jesuskind aus Süddeutschland (Franken) um 1470. Die Orgel wurde 1976 von der Firma Klais aus Bonn mit 22 Registern erbaut.

Open-Air: Freitag, 19. Mai 2017, 19.00 Uhr

 

 Bildergalerie des Open-Air Konzertes an der St. Marien Kirche
(Fotos Hermann-Josef Kohnen)

Mehr dazu

Das Gemeindefest St. Marien feiern wir in diesem Jahr von Freitag, 19. Mai bis Sonntag, 21. Mai 

 

10.30 Uhr Familiengottesdienst in der Marienkirche, anschl. buntes Fest für Jung und Alt rund um das Gemeindezentrum

Bildergalerie des Gemeindefestes 2016 an der St. Marien Kirche

(Fotos Hermann-Josef Kohnen)

Mehr dazu