Ideenwerkstatt St. Konrad

Am 15.09.2015 trafen sich im Pfarrsaal zahlreiche Interessierte, darunter viele Vertreter der Gellendorfer Vereine und Gruppierungen, um die Zukunft in St. Konrad zu planen. Nach einer kurzen Bestandsaufnahme, welche Aktivitäten bereits im Gemeindeteil St. Konrad in Gellendorf angeboten werden, kamen auch schnell viele neue Ideen für die Zukunft.

So wurde vorgeschlagen, Kurse für Flüchtlinge anzubieten oder für Kinder der Flüchtlingsfamilien Zeiten in der Sporthalle vom SF Gellendorf in der Gartenstadt zur Verfügung zu stellen. Natürlich soll auch das Gottesdienstangebot in St. Konrad erweitert werden. Hierzu hat Pfarrer Mackel Möglichkeiten vorgestellt, die zeitnah umgesetzt werden.

Viele weitere Vorschläge kamen sowohl zu organisatorischen Themen als auch zu konkreten Veranstaltungen. Aber die Ideen wurden nicht nur genannt, sondern gleichzeitig haben sich auch viele der Anwesenden direkt bereit erklärt, die Angebote und Aktivitäten umzusetzen. Das lässt auf eine gute Zukunft für den Gemeindeteil St. Konrad hoffen.

Koordiniert wird das Ganze durch den Vorstand des Fördervereins St. Konrad Rheine e. V. in Zusammenarbeit mit weiteren Personen, die ihre Hilfe angeboten haben. Die ersten Vorschläge können sicher schon bald umgesetzt werden.

{load position back}